VARIA: Technik für den Arzt

Meine Rezepte

Biolek, Alfred

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Rezeptsammlung
Kochen mit Biolek
Alfred Biolek: Meine Rezepte. Verlag Zabert Sandmann, 1995, im Vertrieb von Navigo Multimedia GmbH & Co Produktions KG, München. Preis etwa 70 DM
CD-ROM, sowohl für Windows als auch für Apple Macintosh
Alfred Bioleks Art zu kochen ist den meisten seit seiner Fernsehserie durchaus bekannt, ebenso wie sein Kochbuch. Doch auch die gleichnamige CD-ROM ist für den Hobbykoch eine echte Bereicherung. Hier werden nicht nur Zutaten für Gaumengenüsse aufgelistet, sondern es wird auch eine einfache und dennoch raffinierte Küche präsentiert. Das Grundprinzip dieser Art zu kochen ist: einfache Gerichte – dafür müssen die Zutaten hochwertig sein. So rät Biolek von tiefgekühlten Suppenhühnern ebenso ab wie von preiswertem Fleisch aus dem Supermarkt. Denn Kochen, so Biolek, ist ein Stück Lebensphilosophie.
Faszinierend an seinen Rezepten ist die einfache und schnelle Zubereitung, die einem als Gastgeber noch genügend Zeit für seine Gäste läßt.
In brillanter Auflösung sind auf der CD-ROM Fotos zu sehen, die stellvertretend für die einzelnen Rezeptgruppen stehen, also Pasta, Fisch, Huhn, Suppen, Nachspeisen und vieles mehr. Fährt man mit dem Cursor, der in diesem Programm als kleine Gabel dargestellt ist, über die einzelnen Rezeptgruppen, werden diese akustisch untermalt. Durch einfaches Anklicken auf ein Bild verzweigt das Programm in die jeweilige Auswahl. Am unteren Rand des Bildschirms ist immer ein kleines Eselsohr sichtbar, das man durch die Maus aufklappen kann, um somit eine Auswahl von Standardfunktionen zu erhalten, die wiederum durch den Mausklick aktiviert werden können. Das Programm enthält einen Rezeptindex (immer unter dem Eselsohr zu finden), in welchem alle Rezepte alphabetisch geordnet sind. Links sind alle Rezepte, rechts alle in den Rezepten vorkommenden Zutaten aufgelistet. Startet man jedoch über das Hauptmenü in die einzelnen Rezeptkapitel, erscheint auf dem Eröffnungsbildschirm eine Videosequenz, in der Biolek in anschaulicher Art und Weise Informationen über seine ganz persönliche Art zu kochen gibt. So wird es auch dem Laien in der Küche klar, wie man einen Rehrücken am besten vorbereitet. Es ist auch möglich, von diesem Programmpunkt aus abzurufen, ob Biolek dazu eher Serviettenknödel oder Kartoffelgratin empfiehlt. Zu jedem Rezept gibt es auch einen Kasten mit Tips. Beispielsweise kann man für die Serviettenknödel genauere Richtwerte über die Garzeit abfragen. Zusätzlich besteht die Option, mehrere Rezepte – allerdings nur aus unterschiedlichen Kapiteln – zu markieren und so ein Menü oder eine zusammenhängende Einkaufsliste auszudrucken. In weiteren gesonderten Kapiteln gibt Biolek Tips zu Küchengeräten, Weinkunde, Aperitifs und kleinen Eröffnungshäppchen sowie zur Menüplanung. Faszinierend sind die brillanten Farben und Videosequenzen, die liebevoll gestaltete Grafik sowie die zu den Rezepten passenden Ca toons von Papan und Franziska Becker. Catrin Marx, Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote