ArchivMedizin studieren3/2013Öffentlicher Gesundheitsdienst: Nachwuchs gesucht

Fokussiert

Öffentlicher Gesundheitsdienst: Nachwuchs gesucht

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: picture alliance
Foto: picture alliance

Die Zahl der Fachärztinnen und Fachärzte für öffentliches Gesundheitswesen ist zwischen 2000 und 2011 bundesweit um etwa 20 Prozent zurückgegangen. Jede siebte ausgeschriebene Facharztstelle in den Gesundheitsämtern bleibt länger als sechs Monate unbesetzt. „Der öffentliche Gesundheitsdienst leidet unter Nachwuchsmangel“, erklärte Ute Teichert-Barthel, Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes beim 63. Wissenschaftlichen Kongress des Verbandes Ende April in Berlin. Auch die politisch Verantwortlichen seien in der Pflicht, im Sinne der Daseinsfürsorge für Bürgerinnen und Bürger den öffentlichen Gesundheitsdienst ausreichend finanziell und personell auszustatten, forderte Teichert-Barthel. HK

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote