Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS Dr. med. Peter N. Kessler, MPH, seit mehr als 25 Jahren Lehrbeauftragter für Tropenmedizin an der Universität Erlangen-Nürnberg, wurde am 25. April 75 Jahre alt.
Peter N. Kessler hat 1951 an der School of Public Health (Johns Hopkins University) in Baltimore als erster deutscher Arzt den Master of Public Health erworben. Von 1951 bis 1961 arbeitete er zunächst als Arzt, dann als Chirurg und Geburtshelfer in Liberia, Westafrika.
Nach seiner Rückkehr nach Deutschland hat er im Gesundheitsamt München und zwei Jahre als Referent für Entwicklungshilfe im Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium in Bonn gearbeitet. Seit 1965 ist Kessler in einer Privatpraxis niedergelassen. Über 20 Jahre hat er seine organisatorischen und in der Praxis gesammelten Erfahrungen in Kursen und Seminaren an Studenten weitergegeben.


Dr. med. Sebastian Maier, Facharzt für Nervenheilkunde, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, ehemaliger Direktor des Bezirkskrankenhauses Regensburg, wurde am 27. Januar 75 Jahre alt. Der in Ebensfeld bei Staffelstein/Oberfranken geborene Arzt studierte nach Kriegsende Medizin, absolvierte 1949 an der Universität Erlangen das Staatsexamen und wurde dort zum Dr. med. promoviert. Seine Weiterbildung begann er 1949, und zwar in Bamberg, dann in Bayreuth und in München-Haar. Von 1962 bis 1984 war Dr. Maier Direktor des Bezirkskrankenhauses für Psychiatrie und Neurologie in Regensburg.


Dr. med. Hermann Kerger, Facharzt für Allgemeinmedizin aus Frankfurt/Main, wurde am 3. März 90 Jahre alt. Hermann Kerger, der sich 1935 als praktischer Arzt in Frankfurt niederließ, ist einer der Pioniere der ärztlichen Fortbildung. Er war lange Jahre Vorsitzender der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landes-ärztekammer Hessen in Bad Nauheim, deren Gestaltung und Ausbau er wesentlich geprägt hat. Die berufspolitische "Heimat" Dr. Hermann Kergers war und ist der Hartmannbund, dessen Mitglied er bereits vor dem Zweiten Weltkrieg war. Darüber hinaus engagierte er sich als Delegierter der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen und im Präsidium dieser Ärztekammer. Er war Abgeordneter in der Abgeordnetenversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (Frankfurt) und Vorsitzender der Beschwerdekommission und des Beschwerdeausschusses dieser KV. Kerger ist Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin e.V. und war lange Jahre deren 1. Vorsitzender. Hermann Kerger ist für seinen Einsatz und sein Wirken im Dienste der Ärzteschaft mit hohen Auszeichnungen "dekoriert" worden, so mit der Hartmann-Thieding-Plakette des Hartmannbundes (Bundesverband), mit der Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundes­ärzte­kammer, dem Ehrenzeichen der hessischen Ärzteschaft, der Paracelsus-Medaille der deutschen Ärzteschaft und der Ehrenplakette der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen in Gold. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote