ArchivDeutsches Ärzteblatt23-24/2013Chirurgie: Der digitale Operationssaal

MEDIEN

Chirurgie: Der digitale Operationssaal

Dtsch Arztebl 2013; 110(23-24): A-1200 / B-1046 / C-1041

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die technologischen Anforderungen an einen Operationssaal sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Die computergestützten Neuerungen sind zahlreich, sie betreffen beispielsweise prä- und intraoperative Bildgebung, Bildverarbeitung, Modellierung, Simulation, Robotik, Workflow-Management, Informationsintegration und Telemedizin – um nur einige Stichworte zu nennen.

Der vorliegende Band gibt anhand von Fachbeiträgen verschiedener Autoren einen Überblick über den Stand der Digitalisierung und umreißt die künftigen Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze. Er geht auf das Ende 2011 veranstaltete 5. Dresdner Symposium „Innovationen und Visionen in der medizinischen Bildgebung“ zurück, das sich mit dem digitalen Operationssaal befasst hatte.

Anzeige

Zu den Themen des Werkes, das als Band 17 im Rahmen der Health-Academy-Reihe erschienen und wie die übrigen Bände sorgfältig ediert und gestaltet ist, zählen unter anderem die Problematik der Integration von Medizintechnik und Informationstechnik, die Auswirkungen der Digitalisierung auf Forschung und Lehre, auf die Qualität der medizinischen Versorgung und auf die Kostensituation. Neben den einführenden Beiträgen und den Kapiteln zu „Methoden & Werkzeugen“ sowie zu „Systemen & Applikationen“ widmet sich ein eigenes Kapitel den gesellschaftlichen Folgen der fortschreitenden Digitalisierung des Operationssaals und untersucht ökonomische, rechtliche und berufspolitische Aspekte. So wird beispielsweise die Frage diskutiert, inwiefern sich auch das Berufsbild des Chirurgen dadurch verändert. Insgesamt – so der Tenor der Experten – stehen wir erst am Anfang der Entwicklung. Heike E. Krüger-Brand

Wolfgang Niederlag, Heinz U. Lemke, Gero Strauß, Hubertus Feußner: Der digitale Operationssaal. Methoden, Werkzeuge, Systeme, Applikationen und gesellschaftliche Aspekte. Health Academy, Band 17, Dresden 2012, Hardcover, 287 Seiten, 25 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema