DEUTSCHER ÄRZTETAG

Ärztetagssplitter

Dtsch Arztebl 2013; 110(23-24): A-1165 / B-1013 / C-1007

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Fotolia/BildPix.de
Foto: Fotolia/BildPix.de

Das ist jetzt mein 35. Deutscher Ärztetag. Damit habe ich inzwischen fast ein Jahr meines Lebens auf Ärztetagen verbracht.

Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundes­ärzte­kammer und des Deutschen Ärztetags

Anzeige

Sobald ich einen Arztkittel anhabe, wird mir viel mehr zugetraut als vorher.
Daniel Bahr, Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter

Bis vor kurzem war ich Staatssekretär im brandenburgischen Ge­sund­heits­mi­nis­terium. Jetzt bin ich wieder als Delegierter auf dem Deutschen Ärztetag – das ist eindeutig ein Aufstieg.
Dr. med. Heinrich-Daniel Rühmkorf

Wieder Respekt für den Dienst am Kranken, Respekt für Ärzte – das ist unser Wunsch.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Siegfried Borelli, Träger der Paracelsus-Medaille

Die Anästhesie ist ein recht einfaches Fach. Ich bin Chirurg, ich kann das beurteilen. Das ist nicht despektierlich gemeint.

Dr. med. Franz-Joseph Bartmann, Vorsitzender der Weiterbildungsgremien der BÄK, bei der Erläuterung der vorgeschlagenen Überarbeitungen an der (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung

Ist es Schicksal oder Fügung, dass ich nach Andreas Botzlar sprechen darf?

Das können wir nachher klären.

Montgomery zu Dr. med. Dirk Heinrich, Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bunds, in der Debatte um Pflichtweiterbildungsanteile im ambulanten Bereich

Foto: Fotolia/BildPix.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #667413
Veit-Simon Eckle
am Sonntag, 16. Juni 2013, 16:02

Das ist nicht despektierlich gemeint

Sehr sportlich von der Redaktion des Deutschen Ätzblattes. Glückwunsch!
Avatar #41561
drkaufmann
am Sonntag, 16. Juni 2013, 13:41

Ein Chrirug mit Format

Ich möchte Herrn Kollegen Bartmann beglückwünschen. Schöner hätte man den Kritikpunkt an manchem Chirurgen nicht darstellen können, als er es mit dieser Aussage getan hat. Als Anästhesist sage ich herzlichen Dank dafür. Er hat meine zukünftigen Vorträge um einen großen Lacher bereichert.
Avatar #71330
sönke-2
am Donnerstag, 13. Juni 2013, 11:07

Kommentar des Vorsitzenden der Weiterbildungsgremien der BÄK

Beim Kommentar des Vorsitzenden der Weiterbildungsgremien der BÄK, Herrn Dr. Bartmann, wird mir schlecht. Ich bin Internist, ich kann das beurteilen. Eine solche herabsetzende und falsche Bemerkung disqualifiziert ihn auf ganzer Linie! Bei solchen chirurgischen Kollegen sehnt man sich an die Zeiten zurück, als Operierende noch umherzogen und nicht zur Ärzteschaft gehörten...

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema