ArchivDeutsches Ärzteblatt23-24/2013Venenerkrankungen: Exzellentes Lehrbuch

MEDIEN

Venenerkrankungen: Exzellentes Lehrbuch

Dtsch Arztebl 2013; 110(23-24): A-1200 / B-1047 / C-1041

Südkamp, Michael

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Akute und chronische Venenerkrankungen sind zunehmend eine „Plage“ der Menschen in den sogenannten Industrieländern geworden. Die durch Venenerkrankungen entstehenden klinischen Beschwerden lassen sich aber häufig durch ambulante Eingriffe erfolgreich beseitigen.

In dem Lehrbuch werden die vielen ätiologischen Aspekte von Venenerkrankungen und deren fachgerechte Beseitigung detailliert beschrieben. Dem Leser werden Ursachen der unterschiedlichen Venenerkrankungen der unteren und oberen Extremitäten, die Erkrankungen der großen Becken- und Körpervenen und der Lungenarterien detailliert dargelegt, die vielfältigen diagnostischen Verfahren erklärt, deren Indikationen klar definiert und die gesamte Bandbreite operativer, medikamentöser sowie interventioneller Verfahren ausführlich beschrieben. Deren Für und Wider wird eingehend dargestellt, die Indikationen werden kritisch beleuchtet, und es wird auch detailliert auf Komplikationsmöglichkeiten und Kontraindikationen bei den Therapieverfahren eingegangen. Dieses wird durch eine Vielzahl von sehr informativen Schemazeichnungen, Operationsfotos und Abbildungen anschaulich illustriert. Das Lehrbuch orientiert sich zudem an den aktuellen Leitlinien der einschlägigen Fachgesellschaften. Weiterhin gibt das Buch einen Überblick über die neuesten Antikoagulations-Strategien unter Berücksichtigung der aktuellsten, zugelassenen Antikoagulantien.

Anzeige

Dieses Buch ist exzellent geschrieben und eignet sich als Lehrbuch sowie Therapieleitfaden für alle mit Venenerkrankungen befassten Therapeuten. Michael Südkamp

Wolfgang Hach, Achim Mumme, Viola Hach-Wunderle (Hrsg.): VenenChirurgie. 3. Auflage, Schattauer, Stuttgart 2012, 462 Seiten, gebunden, 139 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema