Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die von Herrn Dr. med. Köhler propagierte mehr Zeit für unsere Patienten entsteht nicht durch eine Entlastung der Fachärzte, sondern durch eine weiter zu verbessernde Organisation und Ausbildung im Bereich der Kommunikation aller Ärzte. Wer glaubt, dass durch eine rein koordinierende Tätigkeit der Hausärzte die fachärztlichen Kollegen eine bessere Medizin leisten, der irrt sich gewaltig. Hausärzte sind Fachärzte mit einer fünfjährigen und längeren Ausbildung, die sich allerdings dem Wesen der hausärztlichen Betreuung ihrer Patienten unter den biopsychosozialen Aspekten verschrieben haben. Damit leisten Hausärzte auf Facharztniveau bundesweit eine hochwertige medizinische Versorgung. Diese teuer ausgebildeten Ärzte zu Koordinatoren zu degradieren, ist eine Frechheit. Die Wahltarife und dann noch an die Krankenkasse zu entrichtenden Mehrausgaben der Versicherten lenken von der Aufgabe der Körperschaft ab, sich endlich mit den deutlich zu niedrigen, aber politisch gewollten Beitragssätzen auseinanderzusetzen.

Nach zehn Jahren Niederlassung, und davon acht Jahre unter der Ära Köhler, bin ich doch jedes Mal wieder erstaunt und entsetzt, welche Denkfehler sich die sogenannten Funktionäre leisten. Trotz Umfrage hat die KBV die Basis nicht verstanden.

Anzeige

Dr. Christoph Schay, 45770 Marl-Sinsen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema