ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2013Präventionsinitiative: KBV und KVen werben für den Check-up 35

AKTUELL

Präventionsinitiative: KBV und KVen werben für den Check-up 35

Dtsch Arztebl 2013; 110(25): A-1230 / B-1074 / C-1066

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ab dem Alter von 35 Jahren haben die gesetzlich Krankenversicherten alle zwei Jahre Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung. Mit dem sogenannten Check-up 35 sollen häufig auftretende Krankheiten wie Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Nierenerkrankungen frühzeitig erkannt werden. Um die Angehörigen der Altersklasse über 35 Jahre stärker für die Inanspruchnahme dieser Leistung zu gewinnen, starten die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen der Länder am 21. Juni eine Informationskampagne zum Check-up 35 im Rahmen ihrer seit 2010 laufenden Präventionsinitiative.

Ein Patienten-Faltblatt, das der Teilauflage für niedergelassene Ärzte dieser Ausgabe beiliegt, informiert in wenigen Worten darüber, was der Check-up 35 beinhaltet und wie die Untersuchung abläuft. Darüber hinaus weist ein Wartezimmerplakat auf die Gesundheitsuntersuchung hin. Für Ärzte gibt es außerdem Praxisinformationen mit Hinweisen zur Ansprache der Patienten.

Anzeige

Sämtliches Informationsmaterial ist ab dem Kampagnenstart im Internet unter www.kbv.de/checkup35.html verfügbar. Der Flyer ist auch als Kopiervorlage in fünf Sprachen erhältlich. Weitere Exemplare sowie das Wartezimmerplakat können Ärzte bei ihrer Kassenärztlichen Vereinigung oder per E-Mail bei der KBV bestellen: versand@ kbv.de. JM

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema