ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2013Praktische Hinweise: BWL für Mediziner im Krankenhaus

MEDIEN

Praktische Hinweise: BWL für Mediziner im Krankenhaus

Dtsch Arztebl 2013; 110(25): A-1259 / B-1100 / C-1092

Schnoor, Jörg

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dieses Buch bietet dem ärztlichen Leser eine schnelle Orientierung bei den für ihn relevanten betriebswirtschaftliche Grundlagen. Hierfür werden in sieben Kapiteln grundlegende Aspekte der BWL mit Bezug auf die ökonomischen Herausforderungen im Krankenhaus vorgestellt. Den Leser erwarten unterschiedlich gewichtete Kapitel zu den Themen Unternehmensführung, Rechnungswesen, Finanzierung, Controlling und Marketing. Zudem bietet das Buch ein Glossar und praktische Hinweise auf „Websites“ und die weiterführende Literatur.

In einem manchmal trocken anmutenden Bücherangebot zu diesem Thema bietet dieses Buch eine wertvolle Bereicherung. Den Autoren gelingt ein unterhaltsamer Einblick in die komplexe Problematik. Dem kurzweiligen Lesefluss wird dabei die Strukturierung an einigen Stellen untergeordnet. Nicht selten werden am Patienten die Felder „Medizin und Ökonomie“ noch als Antipoden empfunden. Deshalb wäre für ein grundlegendes Verständnis der aktuellen Herausforderungen im Krankenhaus ein zusätzliches Kapitel hilfreich, das die makroökonomischen Konsequenzen einer fehlenden Preisgestaltung im pauschalierten Entgeltsystem skizziert. Damit wäre für den Leser besser nachvollziehbar, dass eine nachhaltige Krankenhausbetriebswirtschaft künftig nur auf dem Fundament einer qualitätsorientierten Medizin erfolgreich sein kann. Jörg Schnoor

Anzeige

Mike Papenhoff, Frank Schmitz: BWL für Mediziner im Krankenhaus. 2. Auflage, Springer, Berlin 2013, 128 Seiten, gebunden, 44,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema