Supplement: Praxis Computer

Multimedia-Lerncenter Medizin

Dtsch Arztebl 1998; 95(45): [2]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS An der Ludwig-Maximilians-Universität München entsteht zur Zeit ein Kompetenzzentrum für Multimedia in der Medizin. Das Angebot soll der steigenden Bedeutung von Multimedia in der medizinischen Aus- und Weiterbildung Rechnung tragen und Dozenten, Ärzten und Studenten Informationen zu diesem Bereich bieten. Das Internet-Angebot unter www.med.uni-muenchen.de/ibe/mmlc umfaßt:
n das Verzeichnis Multimedia-Medizinsoftware mit rund 330 erhältlichen deutsch- und englischsprachigen Titeln (in gedruckter Fassung kostenfrei erhältlich bei der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer, Mühlbaurstraße 16, 81677 München, Fax 0 89/4 14 78 31);
n ein Anbieterverzeichnis inklusive Web-Links und E-Mail-Adressen;
n ein Verzeichnis Multimedia-Literatur mit circa 50 Titeln zu Themen wie Hochschuleinsatz, Medienkultur, Technik und anderen.
Geplant ist darüber hinaus die Entwicklung eines universellen Lern- und Recherchearbeitsplatzes für Studenten, mit dem ein möglichst einfacher Zugang zu verschiedenen Lernressourcen, Fachdatenbanken und Arbeitsprogrammen realisiert werden soll. EB

Informationen: Dr. med. Marc M. Batschkus, IBE - Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie, Marchioninistraße 15, 81377 München, Tel 0 89/70 95 44 90, E-Mail 100042.1504@compuserve.com

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema