Supplement: Praxis Computer

Innovationsfeindlich?

Dtsch Arztebl 1998; 95(45): [50]

Zietz, Reinhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS PC 4/98, Seite 24 f.
Können wir in Deutschland nicht einmal davon abgehen, alles nur negativ zu sehen? Müssen sich obendrein die ärztlichen Kollegen an die Spitze dieser Negativbewegung setzen? Da geht ein Aufschrei durch die Kollegenwelt, nur weil man für ein überaltertes Medium (Nadeldrucker) eine - obendrein freiwillige - Alternative bietet. Den weniger informierten Kollegen sei gesagt: Es gibt inzwischen sogar Laserdrucker, die nur noch neuen Toner verlangen. Seitenpreis: circa 1 Pfennig. Tintenstrahldrucker liegen in ähnlichen Größenordnungen. Es wäre mir angenehm, wenn nicht der Eindruck entstände, Ärzte in Deutschland seien die Speerspitze der Innovationsfeindlichkeit.
Dr. med. Reinhard Zietz, Försterstraße 29, 50825 Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema