Supplement: Praxis Computer

Duria eG: Arbeit an der Basis

Dtsch Arztebl 1998; 95(45): [10]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das genossenschaftlich organisierte Softwarehaus Duria, Aachen, hat als einer der ersten Praxis-EDV-
Anbieter die KVDT-Zulassung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) erhalten. Konformitätsbescheinigungen liegen für den Abrechnungsdatenträger (ADT) und die Schnittstelle für das ambulante Operieren (AODT) vor. Auch die Prüfungen für das vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (ZI), Köln, entwickelte Behandlungsprofil "Diabetes mellitus" wurden erfolgreich absolviert. Darüber hinaus wurde die Implementierung der Terminalemulation unter Windows 95/98/NT abgeschlossen. Durch diese Eigenentwicklung, die sowohl das RS232- als auch das Telnet-Protokoll unterstützt, kann der Anwender bei Bedarf ein Terminal durch einen PC ersetzen. Ein weiterer Vorteil besteht in der Integration von MS-Word, Excel und Internet Explorer. So wird der Export von Arztbriefen und ärztlichen Bescheinigungen in eine Windows-Textverarbeitung mit Übergabe der dort vorgenommenen Textkorrekturen in die Patientendatenbank unterstützt. Auch ist der Export von Statistiken (KV-, Privat-, BG-, ICD-Statistik) nach Excel möglich. Eingescannte Fremdbefunde und digitalisierte Bilder lassen sich direkt bei der Karteikarte des Patienten aufrufen. Die elektronische Karteikarte kann als HTML-Datei dargestellt werden. Die Terminalemulation wird allen Anwendern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die im letzten Jahr eingeführte Faxfunktion wurde um die Funktionen "zeitversetztes Senden" und "Faxen im Hintergrund" erweitert. Im Test ist darüber hinaus der Versand und Empfang von Arztbriefen mittels BDTbasierter E-Mail (basierend auf den Standardprotokollen SMTP und POP3). Das Unternehmen will auch weiterhin die gesamte Palette von Systemen - von der Server-Terminal-Anwendung über den Einsatz von Terminalemulationen unter DOS und Windows bis hin zur echten Client-ServerArchitektur einschließlich grafischer Oberfläche - unterstützen. Dies ist möglich, da auf eine Datenbank zugegriffen werden kann und keine Umsteige- oder Konvertierungskosten anfallen. Jeder Duria-Anwender kann den Service des Unternehmens in Anspruch nehmen, die zulässigen Angaben zur Arztpraxis kostenfrei auf einer Homepage (www.dres.de) zu veröffentlichen.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema