ArchivDeutsches Ärzteblatt27-28/2013Karriere: Zu kurz gesprungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Autorin fordert eine Frauenquote für Chef- und Oberarztpositionen. Warum so kurz gesprungen? Warum nicht die gleichzeitige Forderung einer Männerquote für die Zulassung zum Medizinstudium? Warum dann nicht konsequenterweise auch die Forderung nach einem Schulsystem, das nicht Angepasstheit und Wohlverhalten sowie sprachliche Fähigkeiten per Notenvergabe (durch überwiegend weibliches Lehrpersonal) mehr fördert als beispielsweise mathematisches Denken oder Naturwissenschaften? Es mag tatsächlich noch Benachteiligung von Frauen geben. Die regelhafte Jammerei mancher Damen, die selbst über Quoten in Führungspositionen gelangt sind, darf aber auch infrage gestellt werden.

Dr. Reinhard Kennemann, 45327 Essen

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema