PHARMA

Kurz informiert

Dtsch Arztebl 2013; 110(27-28): A-1386

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Fumaderm®initial: Vermeidung des Risikos opportunistischer Infektionen – Fumaderm ist zugelassen zur Behandlung von mittelschweren bis schweren Formen der Psoriasis vulgaris, wenn eine topische Therapie nicht ausreicht. Fumaderm initial dient der verträglichkeitsverbessernden Einleitung einer Fumaderm-Therapie.

Unter einer Therapie mit Fumarsäurederivaten wird häufig eine Lymphopenie festgestellt, wobei etwa drei Prozent aller Patienten eine schwere Form (< 500/µl) entwickeln. Nach dem Auftreten von drei schwerwiegenden opportunistischen Infektionen als Folge der Lymphopenie, informiert Biogen-Idec, dass vor Therapiebeginn das Blutbild (einschließlich Differenzialblutbild sowie Thrombozytenzahl) kontrolliert werden muss: Bei Werten außerhalb des Normbereichs darf keine Verordnung erfolgen.

Anzeige

Während der Therapie sind regelmäßige Blutbildkontrollen (Leukozytenzahl und Differenzialblutbild) durchzuführen; in den ersten drei Monaten im 14-tägigen Abstand, danach bei unauffälligen Befunden monatlich. Bei Leukozytenzahl unter 3 000/µl oder anderen pathologischen Blutbildveränderungen ist die Behandlung sofort abzubrechen.

Ruhen der Zulassung von Tetrazepam-haltigen Arzneimitteln – Aufgrund von Berichten über schwere Hautreaktionen und einer nachfolgenden ungünstigen Risikobewertung können Tetrazepam-haltige Präparate (Musaril® von Sanofi-Aventis und Generika) ab dem 1. August nicht mehr verschrieben werden. Die Ärzte werden daher gebeten, eine bestehende Tetrazepam-Therapie zu beenden und eine Alternativtherapie zu erwägen. Beim plötzlichen Absetzen von Tetrazepam nach längerer Anwendung kann es zu Absetzerscheinungen kommen, die auch mit Verzögerung von einigen Tagen auftreten können. Die Dosis sollte schrittweise über mehrere Wochen reduziert werden. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema