ArchivDeutsches Ärzteblatt29-30/2013KV Niedersachsen: Überblick über freie Psychotherapieplätze

MEDIEN

KV Niedersachsen: Überblick über freie Psychotherapieplätze

Dtsch Arztebl 2013; 110(29-30): A-1438 / B-1264 / C-1246

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vor dem Hintergrund der Zunahme psychischer Erkrankungen wird es für Patienten immer schwieriger, freie psychotherapeutische Behandlungsplätze zu finden. Patienten und Psychotherapeuten führt die Psychotherapieplatzauskunft Niedersachsen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) im Internet unter www.psychotherapieplatzauskunftnds.de bereits seit dem Jahr 2006 zusammen. Jetzt wurde das Angebot um weitere Suchmöglichkeiten ergänzt.

Die Plattform informiert über kurzfristig verfügbare Plätze in den Psychotherapieverfahren, die von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt sind und deren Kosten übernommen werden. Dabei handelt es sich um die Verhaltenstherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die analytische Psychotherapie sowie um erste Beratungsgespräche.

Nach Angeboten für Kinder und Jugendliche oder für Erwachsene kann der Nutzer getrennt suchen. Neu ist die Suche nach Einzel- oder Gruppentherapie. Dieser Service der KVN ist kostenfrei. Die Angebote werden von den ärztlichen Psychotherapeuten, Psychologischen Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten selbst eingetragen. Dafür stellt die KVN im geschützten Mitgliederbereich, dem KVN-Portal, den Mitgliedern ein Programm zur Verfügung. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema