PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(31-32): A-1498 / B-1320 / C-1304

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Oscar-Gans-Preis – verliehen von der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der experimentellen Dermatologie, Dotation: 15 000 Euro, gestiftet vom Galderma-Förderkreis. Die Auszeichnung ging an Prof. Dr. med. Kerstin Steinbrink, Leitende Oberärztin der Universitätshautklinik Mainz. Steinbrink und ihre Arbeitsgruppe haben sich um die Charakterisierung der grundlegenden Mechanismen der „Niedrigzonentoleranz“ gegenüber Allergenen verdient gemacht und dadurch neue Optionen für präventive und therapeutische Behandlungsstrategien bei allergischer Kontaktdermatitis eröffnet. Sie erhielt den Preis für ihre Arbeit „T cell killing by tolerogenic dendritic cells protects mice from allergy“.

Gerrit A. Schubert, Foto: privat
Gerrit A. Schubert, Foto: privat

Forschungspreis der Stiftung Neurochirurgische Forschung – verliehen vom Stiftungsrat der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, Dotation: 10 000 Euro, an Priv.-Doz. Dr. med. Gerrit A. Schubert, Oberarzt an der Neurochirurgischen Klinik, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Er erhielt diese Förderung für das Projekt „Imaging of incidental cerebral aneurysms using high-field MRI – morphology and progression under 9.4 Tesla“, welches in Kooperation mit dem Institut für Neurowissenschaften und Medizin des Forschungszentrum Jülich geplant und durchgeführt wird.

Anzeige

Forschungspreis „Notfallmedizin“ – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin, Dotation: 2 500 Euro, an Dr. med. Sascha David, Medizinische Hochschule Hannover. Er wurde für seine Arbeit mit dem Titel „Angiopoietin-2 may contribute to multiple organ dysfunction and death in sepsis“ ausgezeichnet. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema