ArchivDeutsches Ärzteblatt PP8/2013Ausbildung: Unredliches Angebot
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Alfred Pritz bekommt in PP viel Platz eingeräumt. Sein Beitrag wird nicht erkennbar als Werbung in eigener Sache. Das aber ist er.

In Berlin, wo es viele psychotherapeutische Institute und psychotherapeutisch spezialisierte Hochschulen gibt, will er eine Sigmund-Freud-Universität, Ableger aus Wien, einrichten. Sein Angebot für potenziellen Nachwuchs aus Deutschland ist jedoch unredlich. Verschwiegen wird, dass er in Berlin nur ein Bachelorstudium anbietet – und das in „Psychotherapiewissenschaft“ (PsW). Wer aber eine Psychotherapieausbildung nach einem solchen Studium anschließen will, in Verhaltenstherapie oder in einer der psychodynamischen Richtungen, kann nichts damit anfangen. Weder mit dem Bachelor (BA) noch mit PsW. Das geltende Psychotherapeutengesetz (PsychThG) schreibt nämlich den Master als Eingangsvoraussetzung vor und den in „Psychologie“ (genauer: klinische Psychologie). „Psychotherapiewissenschaft“ ist bisher von den Landesbehörden nicht als äquivalent zu dem aufgefasst, was das PsychThG fordert. Wer nach dem BA in PsW mit einem Masterstudium fortsetzen möchte, muss deshalb an einer anderen Hochschule den BA in Psychologie nachmachen – was also hätte er oder sie von einem bei Pritz erworbenen BA?

Da gibt es allerdings ein Hintertürchen, das einen „Geschmack“ hat: Mit einem BA in Psychotherapiewissenschaft kann man/frau dann allerdings in Österreich einen MA in Psychotherapiewissenschaft machen, sich nach Abschluss dort in die Therapeutenliste eintragen lassen, fünf Jahre dort praktizieren – und dann erst nach Deutschland zurückkehren, weil dann die Ausbildung nach EU-Recht in Deutschland anerkannt werden muss: Die „Eintragung in die Therapeutenliste“ wird unter den genannten Voraussetzungen von den deutschen Behörden der hiesigen Approbation gleichgestellt.

Anzeige

Was also soll jemand mit einem BA an der „Alfred-Pritz-Universität“ in Berlin eigentlich anfangen? Die Antwort auf diese wichtige Frage bleibt der Beitrag leider schuldig.

Dipl.-Psych. Anne-Marie Schlösser,
37073 Göttingen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige