ArchivDeutsches Ärzteblatt33-34/2013Priorisierung: Männlicher Vorname
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In dem Beitrag hat sich ein Fehler eingeschlichen. Der norwegische Theologieprofessor Inge Lønning wird dort auf Seite A 1094 im Abschnitt 13 fälschlicherweise als „Professorin für Systematische Theologie der Universität Oslo“ bezeichnet. Allerdings war der am 24. März dieses Jahres verstorbene Inge Johan Lønning eindeutig männlichen Geschlechts. In Norwegen ist Inge ein männlicher Vorname.

Sabine Stumpf, Universität zu Lübeck, Institut für Sozialmedizin, 23538 Lübeck

Anzeige


Anmerkung der Redaktion
Frau Stumpf hat recht. Die Redaktion bedauert das Versehen.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige