PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(33-34): A-1572 / B-1386 / C-1368

; EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Deutsche Ärzteblatt ist Partner beim internationalen Preis für Wissenschaftsjournalisten – Komplexe medizinische Sachverhalte zu erkennen, zu durchdringen und verständlich wiederzugeben, das ist die Aufgabe von Wissenschaftsjournalisten. Um einen erfolgreichen Start in das Berufsleben junger Fachjournalisten zu unterstützen, lobt das Deutsche Ärzteblatt in Kooperation mit der European Union of Science Journalists’ Associations und dem World Health Summit zum zweiten Mal den „Next Generation of Science Journalists“-Preis aus.

Der Einsendeschluss für bereits publizierte Artikel – in englischer Sprache unter dem Oberthema „Global Health“ – ist der 15. September. Global Health bezeichnet die transnationalen Einflüsse der Globalisierung (wie Medizin, Ökonomie, Ökologie und Politik) auf gesundheitliche Determinanten und Probleme, die außerhalb der Kontrolle einzelner Staaten liegen.

Anzeige

Bewerber können ihre Arbeiten mit einem maximal eine Seite langen Lebenslauf an science-journalist-award@worldhealthsummit.org senden. Die Veröffentlichung (Print/Online/TV/Hörfunk) nach dem 1. Januar 2012 ist ebenso Voraussetzung für die Teilnahme wie ein klar erkennbarer wissenschaftlicher Hintergrund. Die Bewertung wird von einer Fachjury durchgeführt.

DHD-Forschungsstipendium – ausgeschrieben von der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“ (DHD), Dotation: 20 000 Euro. Mit der Förderung sollen Nachwuchswissenschaftler unterstützt werden, die an der Schnittstelle von Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Medizin forschen. Das Stipendium wird durch Astra-Zeneca/Bristol-Myers-Squibb gefördert. Weitere Informationen unter: www.stiftung-dhd.de. Einsendeschluss ist der 1. September. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Diethelm Tschöpe, Vorsitzender der Stiftung DHD, Georgstraße 11, 32545 Bad Oeynhausen.

Renniere-Förderpreis – ausgeschrieben von Renniere – Verein zur Unterstützung dialysepflichtiger Kinder, Dotation: bis zu 10 000 Euro. Bewerben können sich alle Institutionen, Kliniken, Vereine, Selbsthilfegruppen und Initiativen, die dialysepflichtige Kinder versorgen und/oder betreuen. Weitere Informationen unter: www.renniere.de. Einsendeschluss ist der 15. September. Bewerbungen an: Renniere e.V., Rheinbrohler Weg 35, 40489 Düsseldorf.

e-Posterpreise – ausgeschrieben von der Gesellschaft für Fußchirurgie (GFFC) in Zusammenarbeit mit der Firma Otto Bock Healthcare Deutschland zur Förderung der wissenschaftlichen Tätigkeit. Die Preise sind mit insgesamt 3 000 Euro pro Jahr dotiert. Insgesamt vergibt die GFFC drei Stipendien: das Reisestipendium, das Forschungsstipendium sowie die e-Posterpreise. Weitere Informationen unter: www.gffc.de. Einsendeschluss ist der 14. Oktober. Bewerbungen an: info@gffc.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema