MEDIZIN

Berichtigung

Dtsch Arztebl Int 2013; 110(35-36): 602

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In dem Beitrag „Perioperativer Umgang mit Antikoagulanzien und Thrombozytenaggregationshemmern“ von Schlitt et al. im Deutschen Ärzteblatt vom 5. August 2013 (Heft 31–32) ist in Tabelle 1 ein Fehler in der Spaltenbeschriftung aufgetreten. Statt „nächste Behandlung vor Punktion/Katheterentfernung in Stunden“ muss es korrekterweise lauten: „nächste Behandlung nach Punktion/Katheterentfernung in Stunden“. Die richtige Tabelle 1 sieht folgendermaßen aus:

Zeitintervalle zwischen rückenmarknaher Punktion/Katheterentfernung und medikamentöser Thromboseprophylaxe bei normaler Nierenfunktion
Zeitintervalle zwischen rückenmarknaher Punktion/Katheterentfernung und medikamentöser Thromboseprophylaxe bei normaler Nierenfunktion
Tabelle 1
Zeitintervalle zwischen rückenmarknaher Punktion/Katheterentfernung und medikamentöser Thromboseprophylaxe bei normaler Nierenfunktion
Zeitintervalle zwischen rückenmarknaher Punktion/Katheterentfernung und medikamentöser Thromboseprophylaxe bei normaler Nierenfunktion
Zeitintervalle zwischen rückenmarknaher Punktion/Katheterentfernung und medikamentöser Thromboseprophylaxe bei normaler Nierenfunktion
Tabelle 1
Zeitintervalle zwischen rückenmarknaher Punktion/Katheterentfernung und medikamentöser Thromboseprophylaxe bei normaler Nierenfunktion

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema