ArchivDeutsches Ärzteblatt35-36/2013Online-Kunsthandel: Ausschließlich originale Kunstwerke

KULTURTIPPS

Online-Kunsthandel: Ausschließlich originale Kunstwerke

Dtsch Arztebl 2013; 110(35-36): [103]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Arbeiten aus verschiedenen Epochen werden auf der Website vorgestellt.
Arbeiten aus verschiedenen Epochen werden auf der Website vorgestellt.

Leicht zugängliches Einkaufserlebnis von erschwinglichen Unikaten

Die Internetplattform „oricura“ (original curated art) will durch eine professionelle Auswahl an Kunstwerken und fundierte Hintergrundinformationen sowohl erfahrenen Sammlern als auch Kunstneulingen den unkomplizierten Erwerb originaler Werke und handverlesener Unikate ermöglichen. Sie bietet Kunstinteressierten einen Zugang zu einem ständig wachsenden Angebot: Arbeiten aus verschiedenen Epochen, vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, können auf www.oricura.com zum Festpreis erworben werden. Die Werke werden dabei überwiegend zu Preisen bis 5 000 Euro angeboten.

Anzeige

Ein Ziel der Website-Betreiber ist es, nicht das Investment, sondern die Künstler stärker in den Vordergrund zu rücken und Hürden beim Kunstkauf abzubauen, indem sie ein leicht zugängliches Einkaufserlebnis schafft, das die Begeisterung für den Besitz eines Unikates weckt. Sie richtet sich daher direkt an Künstler, Galeristen, Kunsthändler und Sammler. Die Kunstwerke werden auf Kommissionsbasis von den Künstlern oder ihren Eigentümern in das Berliner Depot aufgenommen, wo sie kunsthistorisch begutachtet, professionell fotografiert, sachverständig verpackt und innerhalb von wenigen Tagen nach der Bestellung verschickt werden können. Eine passende Rahmung ist optional erhältlich. Ein Team von fachkundigen Kuratoren stellt die Arbeiten im stilistischen und epochalen Kontext dar. Zu den Künstlern wird ein Porträt zu Leben und Werk erstellt, das auch nach Verkauf mit Zustimmung der Künstler im Verzeichnis verbleibt. So soll sukzessive ein frei zugängliches Künstlerlexikon entstehen.

Das Portal bietet somit ein kuratiertes und damit gefiltertes Angebot in einem Preissegment, das den Kunsterwerb für eine breite Schicht ermöglicht. Derzeit sind unter anderem Arbeiten von Nobuyoshi Araki, Angelika Arendt, Isa Genzken, Alex Hamilton, Friedrich Wilhelm Fretwurst, Patrick Huber, Ute Lindner zu erwerben. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema