PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(37): A-1694 / B-1500 / C-1474

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Christa-Lorenz-ALS-Forschungspreis ausgeschrieben von der Stiftung für Medizinische Wissenschaft, Dotation: 15 000 Euro. Der Preis wird für hervorragende wissenschaftliche Originalarbeiten zur amyotrophen Lateralsklerose (ALS), die in den letzten fünf Jahren vor Erteilung des Preises im Druck erschienen sind, verliehen. Auch ein nachweislich zum Druck angenommenes Manuskript kann eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 30. September. Bewerbungen an: Deutsche Bank, Private Wealth Management, Stiftungsoffice, Helga Moitz, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main.

Karin-Nolte-Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von der Saarländisch-Pfälzischen Internistengesellschaft, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von der Karin-Nolte-Stiftung. Um diesen Preis können sich Ärzte bis zum 40. Lebensjahr bewerben, die ein wissenschaftliches Thema aus dem Gebiet der Inneren Medizin behandeln. Besonders erwünscht sind Arbeiten mit klinisch relevanten Fragestellungen und Ergebnissen. Weitere Informationen unter: www.spig.org. Einsendeschluss ist der 15. November. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. F. Lammert, Universitätsklinikum des Saarlandes, Kirrberger Straße 100, 66424 Homburg/Saar.

David-Sackett-Preis – ausgeschrieben vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin, Dotation: 2 000 Euro, für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der evidenzbasierten Medizin und Gesundheitsversorgung (EbM, EbHC) in Forschung, Lehre oder bei der Verbreitung der Anliegen der EbM. Informationen unter: www.ebm-netzwerk.de. Einsendeschluss ist der 30. November. Bewerbungen an: Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V., Karsta Sauder, Geschäftsstelle, c/o Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, TiergartenTower, Straße des 17. Juni 106–108, 10623 Berlin.

Anzeige

Robert-Wartenberg-Lecture – ausgeschrieben von den leitenden Krankenhausneurologen Deutschlands, Dotation: 5 000 Euro. Der Preis richtet sich an wissenschaftlich, jedoch nicht an universitären Einrichtungen tätige Neurologen (primär Oberärzte, Fachärzte, Assistenzärzte), deren Arbeiten Bezug zur klinischen Neurologie haben und konkret Anwendung finden können. Es soll eine bereits veröffentlichte, eine zur Veröffentlichung angenommene wissenschaftliche Einzelarbeit oder ein für den Bewerber repräsentatives wissenschaftliches Werk zusammen mit einem Curriculum vitae und einem Schriftenverzeichnis eingereicht werden. Bewerbungen (bis zum 30. November) in schriftlicher und zusätzlich in elektronischer Form (PDF-Datei) an: Prof. Dr. Karl Wessel, Neurologische Klinik, Klinikum Braunschweig, Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig, Telefon: 0531 5952300, k.wessel@klinikum-braun schweig.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema