ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2013Giessen/Marburg: Nicht nur die Hochschulmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das von den Institutionen der deutschen Hochschulmedizin gezogene Fazit trifft nicht nur für die Hochschulmedizin zu und müsste generell heißen: „Die Medizin sollte grundsätzlich als Teil der gesamtgesellschaftlichen Daseinsfürsorge und Aufgabe des Staates öffentlich-rechtlich organisiert sein.“ Nur so kann die Medizin ihrem Auftrag gerecht werden und diesen auch erfüllen. Leider sieht die Praxis aber völlig anders aus.

Prof. Dr. Edgar R. Steiner, 15230 Frankfurt (Oder)

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige