ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2013Medizinische App: Onkologie – Aus der Klinik für die Klinik

MEDIEN

Medizinische App: Onkologie – Aus der Klinik für die Klinik

Dtsch Arztebl 2013; 110(39): A-1796 / B-1587 / C-1562

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Da der Markt bezüglich qualitativ hochwertiger Medizin-Apps für die Arbeitsroutine am Patientenbett noch sehr überschaubar ist, haben drei Kölner Ärzte das Heft kurzerhand selbst in die Hand genommen und eine Firma zur Entwicklung entsprechender Anwendungen gegründet. Die Apps der „Easy Medical Applications UG“ sind so konzipiert, dass sie mit wenigen Klicks von der Ausgangssituation zur Lösung führen und dabei fundiertes Wissen vermitteln. Die leitliniengerechte Versorgung steht dabei ebenso im Fokus wie das Ziel, eine möglichst evidenzbasierte Medizin wiederzugeben. Zu diesem Zweck arbeitet das Entwicklerteam den aktuellen Stand und die Empfehlungen der Fachgesellschaften in die regelmäßigen Updates der Apps ein.

Leitliniengerechte Therapieempfehlungen für den ärztlichen Umgang mit onkologischen Erkrankungen
Leitliniengerechte Therapieempfehlungen für den ärztlichen Umgang mit onkologischen Erkrankungen

„EasyOncology“, das erste Produkt, ist eine App zur übersichtlichen Orientierung bei Diagnostik, Therapieplanung und Nachsorge in der Onkologie. Therapieempfehlungen wurden aus den Leitlinien der entsprechenden Fachgesellschaften erarbeitet. Zusatzfunktionen wie Formelrechner, Nebenwirkungsmanagement und Literaturhinweise erleichtern den Umgang mit onkologischen Erkrankungen. Die App für Apple iPhone und iPad (Mitherausgeber: Prof. Dr. med. Michael Hallek, Direktor der Klinik I für Innere Medizin der Universitätsklinik Köln) nutzen sowohl Fach- als auch Assistenzärzte.

Anzeige

Enthalten sind zudem hilfreiche Informationen für Patienten, die dazu beitragen sollen, dass sich diese bei unübersichtlichen Therapieoptionen und alternativen Begleittherapien besser zurechtfinden. Die Applikation ermöglicht je nach Anforderung eine schnelle Orientierung bis hin zu umfassender Information über die aktuelle Datenlage. Sie funktioniert auch offline, also ohne WLAN- oder Mobilfunknetz.

Fertiggestellt wurden darüber hinaus drei ebenfalls medizinische Apps aus der Pulmonologie. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema