ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSSUPPLEMENT: PRAXiS 3/2013Sicherer Dokumentenmanager für das iPad

SUPPLEMENT: PRAXiS

Sicherer Dokumentenmanager für das iPad

Dtsch Arztebl 2013; 110(39): [31]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
  • Eine sichere Lösung für den Einsatz mobiler Endgeräte hat die Deutsche Post vorgestellt. „DocWallet“ ist eine persönliche elektronische Dokumentenmappe für iPad, Mac und Windows-PCs. Die Vertraulichkeit der Dokumente ist durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (AES/RSA) über eigene, dedizierte Server in Deutschland sichergestellt. Schon während der Synchronisation mit einem PC oder Mac werden die Daten verschlüsselt übertragen. Dateien und Ordner können nur auf autorisierten Endgeräten sichtbar gemacht werden.

Das System ist so aufgebaut, dass sich auf dem DocWallet-Server weder Schlüssel noch Benutzerpasswörter befinden. Deshalb bleiben die vertraulichen Dokumente der Anwender selbst im Fall eines Einbruchs geschützt. Unterstützt werden unter anderem die gängigen Dateiformate Microsoft Word, Excel und Powerpoint sowie PDF-Dokumente. Dokumente lassen sich kabellos via „AirPrint“ drucken und Präsentationen über „AirPlay“ abspielen. Dokumente können außerdem fotografiert und verschlüsselt in DocWallet abgelegt werden. Mit der Lösung können Anwender die Dokumente auf dem iPad speichern, lesen und in Ordnern verwalten, synchronisieren und mit Anmerkungen versehen. Da die iPad-App im Offline-Modus vollen Zugriff auf gesicherte Dokumente erlaubt, lassen sich die Daten auch ohne Netzzugang im Krankenhaus überall abrufen.

DocWallet besteht aus einem Windows-Client und der dazugehörigen iPad-App. Diese App mit integriertem Reader ermöglicht die Nutzung von Dokumenten auf dem iPad. Die Synchronisierungsmöglichkeit mit PCs stellt sicher, dass die Daten auch bei der parallelen Nutzung mehrerer Geräte immer auf dem aktuellen Stand bleiben. Der Anwender kann beliebig viele Geräte für seinen Account autorisieren.

Anzeige

In der Basisedition ist das System kostenfrei nutzbar. Mit „DocWallet Sync“ lassen sich die Daten mit drei weiteren Geräten synchronisieren, etwa mit dem Laptop im Krankenhaus oder dem PC zu Hause (Nutzungsgebühr: 9,99 Euro jährlich). Wer mehr Geräte im Einsatz hat, kann für 19,99 Euro mit einer unbegrenzten Anzahl synchronisieren. Informationen unter www.docwallet.de und im App-Store von Apple. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema