Supplement: PRAXiS

Arztbewertungsportale: Bedeutung wächst

Dtsch Arztebl 2013; 110(39): [1]

Krüger-Brand, Heike E.

Für die Arztwahl spielt das Internet – und hier vor allem die Bewertungsportale – inzwischen eine wichtige Rolle. Das hat eine Anfang 2013 durchgeführte Studie der Universität Erlangen-Nürnberg unter 1 505 Teilnehmern ergeben. Mit der Befragung sollte der Bekanntheitsgrad der Portale und ihr Einfluss auf den Entscheidungsprozess von Patienten für oder gegen einen Arzt untersucht werden. Der Studie zufolge suchen bereits 63 Prozent der Befragten ihren Arzt per Internet. Davon nutzen 58 Prozent Online-Arztverzeichnisse, darunter auch Bewertungsportale. Auch der Bekanntheits- und Nutzungsgrad der Portale erwies sich als hoch: So kennt knapp ein Drittel der Befragten mindestens ein deutsches Portal namentlich, und ein Viertel der Umfrageteilnehmer hat mindestens ein Portal schon einmal aktiv für die Arztsuche genutzt.

Die veröffentlichten Bewertungen beeinflussen zudem die Arztwahl erheblich. Knapp zwei Drittel der befragten Nutzer gaben an, schon einmal einen bestimmten Arzt aufgrund seiner Online-Bewertungen gewählt zu haben, wohingegen 52 Prozent sich aufgrund von Bewertungen schon einmal dagegen entschieden haben. Der Trend ist klar: Da das Interesse der Patienten an den Portalen immer noch wächst, wird auch deren Bedeutung weiter steigen. Heike E. Krüger-Brand

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige