ArchivMedizin studieren4/2013Allgemeinmedizin: Nachwuchsakademie kommt gut an

Fokussiert

Allgemeinmedizin: Nachwuchsakademie kommt gut an

Deutsches Ärzteblatt Studieren.de, 4/2013: 4

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Zu einem jährlichen Klausurwochenende trafen sich im Sommer erstmals zwei Jahrgänge der Nachwuchsakademie der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). „Es ist eine Freude, die Begeisterung der hochmotivierten, jungen Studierenden zu spüren und absolut erfrischend, mit ihnen über die Zukunft des Gesundheitswesens zu diskutieren“, erklärte DEGAM-Präsident Prof. Dr. med. Gerlach.

Lust auf Landleben? Der Bedarf an Hausärzten ist hier besonders groß. Foto: Anja Jungnickel
Lust auf Landleben? Der Bedarf an Hausärzten ist hier besonders groß. Foto: Anja Jungnickel
Anzeige

Die DEGAM ist bemüht, das Fach Allgemeinmedizin an den Universitäten weiter in den Fokus zu rücken. „Die Lust auf die Allgemeinmedizin geht irgendwo im Studium verloren. Wir wollen die Vorurteile gegen das Fach sammeln und in der Kommunikation von Student zu Student damit aufräumen“, erklärt die Medizinstudentin Angela Braun. Auch auf dem Jahreskongress in München Mitte September präsentierten die Studierenden ihre ersten Arbeitsergebnisse.

Im Herbst beginnt bereits die Bewerbungsphase für den dritten Jahrgang, der die DEGAM-Nachwuchsakademie dann vervollständigen wird. Gerlach ist von der Strategie jedenfalls überzeugt: „Der Nachwuchs ist unsere Zukunft: Die DEGAM-Nachwuchsakademie ist für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung, und der Entschluss zur gezielten Förderung unseres Nachwuchses war goldrichtig.“ Weitere Infos unter: www.degam.de ER

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema