ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2013MDK: Aus eigener Erfahrung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Den Leitartikel von Frau Dr. Hibbeler kann ich aus eigener Erfahrung in vollem Umfang bestätigen. Die Mitarbeiter der Krankenkassen sehen besonders bei den psychisch Kranken ein Einsparpotenzial, da diese Versicherten oft nicht die Kraft haben, gegen die Ablehnungsbescheide der Krankenkassen Einspruch einzulegen. Psychisch Kranke wurden von Kassenmitarbeitern und besonders auch von einem MDK-Gutachter in Bayern als Simulanten gesehen, die sich in ungerechtfertigter Weise Krankengeld erschleichen . . . MDK-Gutachter in Bayern wurden immer wieder von Kassenmitarbeitern und Vorgesetzten bedrängt, erst einmal die beantragte Leistung abzulehnen und somit eine kassengenehme Begutachtung zu erstellen, auch wenn aussagefähige ärztliche Unterlagen vorlagen, die zwingend eine Leistungspflicht der Kassen belegten. Der Hintergrund war auch eine Untersuchung der AOK Bayern, nach der nur 30 Prozent der Versicherten in den Widerspruch gehen würden . . . In Bayern wurden in den letzten Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit in hunderttausendfacher Weise kassengenehme Begutachtungen . . . erstellt. Seit 2003 habe ich immer wieder die Geschäftsführung, alle Verwaltungsratsmitglieder des MDK Bayern und das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit auf die eklatanten Missstände hingewiesen. Diese wurden nie umfassend untersucht, da vermutlich eine Untersuchung dem Wunsch des „Kunden“ Kasse nach kassengenehmer Begutachtung widersprochen hätte . . .

Ich möchte betonen, dass ich den MDK für sehr wichtig halte, wobei aber die konsequente Einhaltung der Unabhängigkeit des MDK von den Erwartungen der Kassen laut § 275 Absatz 5 Satz 1 SGB V zwingend erforderlich ist, wie es schon Professor Ingo Heberlein, ehemals Geschäftsführer des MDK Schleswig-Holstein, 2002 gefordert hat . . . Beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages ist noch die Petition 15778 in Bearbeitung, in der ich einen Ombudsmann für bedrängte MDK-Gutachter fordere . . .

Anzeige

Dr. Bernd Krüger, 83026 Rosenheim

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema