ArchivDeutsches Ärzteblatt PP10/2013Psychoedukative Gruppenarbeit bei Psychosen: Neuausgabe eines bewährten Manuals

BÜCHER

Psychoedukative Gruppenarbeit bei Psychosen: Neuausgabe eines bewährten Manuals

PP 12, Ausgabe Oktober 2013, Seite 475

Schuld, Andreas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In der Behandlung von Patienten mit Psychosen standen lange Zeit biologisch-psychiatrische und psychopharmakologische Konzepte im Vordergrund. Der Behandlungsschwerpunkt lag auf kontinuierlicher und angemessener Pharmakotherapie, psychotherapeutische Konzepte schienen nicht angezeigt. Mittlerweile ist in diesem Bereich eine Wandlung eingetreten, mehrere psychoedukative Manuale mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung wurden entwickelt und evaluiert. Eines dieser Manuale wurde aktuell wieder aufgelegt: Die Autoren, die selbst als Psychologe, Sozialpädagoge und Ärztin die Multiprofessionalität moderner Sozialpsychiatrie widerspiegeln, haben ihr psychoedukatives Gruppenprogramm PEGASUS überarbeitet und erweitert. Sie stützen sich dabei nicht zuletzt auch auf Evaluationsstudien, die die Anwendung des Programms begleitet haben.

Das sehr schön aufgelegte Buch ist ausgestattet mit reichlich ergänzendem Material auf CD-ROM und zum Download. Dies erleichtert die Anwendung des Gruppentherapieprogramms durch die Nutzung von Präsentationen und Handout-Materialien für die Teilnehmer sehr. Eine ausgesprochene Stärke sind ebenfalls die in der Marginalie des querformatigen Bandes angesiedelten ausführlichen Hinweise für die Anwender, die die Arbeit auch für weniger erfahrene Therapeuten sehr unterstützen dürften. Schließlich ist es der Autorengruppe gelungen, in der Neuauflage zusätzlich zu den Modulen zur Krankheitslehre, zur Erarbeitung eines adäquaten Störungsmodells für die Betroffenen sowie zum Erwerb von Kompetenzen im Umgang mit Krisen und der Rückfallvorbeugung auch den Teil zu den wichtigsten Behandlungsansätzen um eine Therapieeinheit zu psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern.

Anzeige

Die Neuausgabe des PEGASUS-Programms ist eine Bereicherung des bestehenden Angebotes an Manualen und zeichnet sich vor allem auch durch seine Nutzerfreundlichkeit im sozialpsychiatrischen Milieu aus. Andreas Schuld

Günther Wienberg, Christoph Walther, Michaela Berg: PEGASUS. Psychoedukative Gruppenarbeit mit schizophrenen und schizoaffektiv erkrankten Menschen. 6. Auflage, Psychiatrie Verlag, Köln 2013, 256 Seiten, kartoniert, 49,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema