ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2013Patientenkommunikation: Ratgeber für Ärzte und Pflegekräfte

MEDIEN

Patientenkommunikation: Ratgeber für Ärzte und Pflegekräfte

Dtsch Arztebl 2013; 110(41): A-1919

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Jährlich sind circa 400 000 Menschen von der Diagnose Krebs neu betroffen. Einfühlsame Gespräche zwischen Arzt und Patient sind in dieser sensiblen Situation wichtig. Manchmal sind es nur Nuancen, die aus Patientensicht über Erfolg oder Misserfolg eines Gespräches entscheiden. Die Techniker Krankenkasse hat daher die Broschüre „Heilsame Kommunikation zwischen Arzt und Patient“ herausgegeben, um damit Ärzte und Menschen zu unterstützen, die im Pflege- und Therapiebereich tätig sind.

Foto: picture alliance
Foto: picture alliance

In der Broschüre berichtet die Autorin Annette Rexrodt von Fircks über ihre eigenen Erfahrungen und geht dabei auf die Macht des gesprochenen Wortes, auf Hoffnung, Ängste, Anteilnahme und die heilsame Wirkung einer gelungenen Kommunikation in der Medizin ein. Als Mutter von drei Kindern war sie vor 15 Jahren im Alter von 35 Jahren an Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium erkrankt. Interessierte können die Broschüre kostenfrei unter www.tk.de/lv-niedersachsen, Webcode 482044, herunterladen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema