ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2013Zeitliche Begrenztheit und Unumkehrbarkeit der Hirnentwicklung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bei der psychischen Entwicklung (vergleiche Artikel von Konrad) kommt es durch den Anstieg der Pubertätshormone zur Stimulation der Entwicklung der Hypothalamus-Hypophysennebennierenachse.

Androgene haben hier einen eher inibierenden Effekt auf die CRH-Produktion, Östrogene einen steigernden. Dies beeinflusst die Emotionen und Stresstoleranz. Stresshormone wiederum regen die Entwicklung der subkortikalen Strukturen an, diese wiederum die Entwicklung der kortikalen Strukturen.

Somit kann zusammenfassend festgehalten werden, dass auch diese Entwicklung den üblichen Grundsätzen der zeitlichen Begrenztheit und Unumkehrbarkeit sowie der schrittweisen Abfolge erfolgt.

Sowie unter physiologischen Bedingungen das Knochenwachstum letztendlich das Herzwachstum induziert, der Umkehrschluss jedoch nicht gilt, gilt auch für die psychische Entwicklung, dass der Anstieg der Pubertätshormone letztendlich die Entwicklung kortikaler Strukturen induziert, der Umkehrschluss jedoch nicht gilt.

Die Entwicklungsdiskrepanz zwischen subkortikalen und kortikalen Struktur, das heißt die Emotionalität ohne ausreichende kortikale Kontrolle bedingen nun die pubertätsspezifischen Verhaltensweisen. Unter physiologischen Bedingungen wird jedoch nicht zu beobachten sein – in Analogie zur körperlichen Entwicklung –, dass kortikale Strukturen weiter entwickelt sind als subkortikale oder gar deren Wachstum anregen.

DOI: 10.3238/arztebl.2013.0733a

Dipl.-Psych. Dr. phil. Dr. med. Helmut Niederhofer

Sächsisches Krankenhaus für Psychiatrie und Neurologie

Rodewisch

helmut.niederhofer@skhro.sms.sachsen.de

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Konrad K, Firk C, Uhlhaas PJ: Brain development during adolescence: neuroscientific insights into this developmental period. Dtsch Arztebl Int 2013; 110(25): 425–31 VOLLTEXT
1.Konrad K, Firk C, Uhlhaas PJ: Brain development during adolescence: neuroscientific insights into this developmental period. Dtsch Arztebl Int 2013; 110(25): 425–31 VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige