ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2013Informationsfilm: Leben mit Seheinschränkungen

MEDIEN

Informationsfilm: Leben mit Seheinschränkungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(44): A-2086 / B-1844 / C-1799

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Augenerkrankungen wie die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) bringen für Betroffene wesentliche Veränderungen und Herausforderungen für Beruf und Alltag mit sich. Durch eine Reihe von Hilfsmitteln und -angeboten lässt sich jedoch trotz Seheinschränkung weiterhin ein selbstständiges Leben führen. Ein Film des AMD-Netzes NRW mit dem Titel „Selbstständig bleiben mit Seheinschränkung“ gibt Patienten, Angehörigen und Ärzten einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, die dazu beitragen, den Alltag zu meistern und die Lebensqualität zu erhalten – unabhängig davon, welche Erkrankung des Auges Probleme bereitet.

Der circa 45-minütige Informationsfilm, den das gemeinnützige AMD-Netz mit finanzieller Unterstützung von Bayer HealthCare produziert hat, präsentiert in 14 Kapiteln die gesamte Bandbreite der Hilfsangebote: Von Alltagshilfsmitteln, vergrößernden Sehhilfen, Computersoftware und Geräten mit Sprachausgabe über Schulungen in lebenspraktischen Fähigkeiten sowie Orientierung und Mobilität bis hin zu Selbsthilfegruppen, Integrations- und Berufsförderungseinrichtungen und Hörbüchereien. Sämtliche Inhalte werden zusätzlich zur visuellen Darstellung sprachlich detailliert erläutert.

Der Film kann kostenfrei als DVD beim AMD-Netz bestellt (E-Mail: info@amd-netz.de) oder über die Website www.amd-netz.de online abgerufen werden. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige