SUPPLEMENT: Perspektiven der Diabetologie

Editorial

Dtsch Arztebl 2013; 110(46): [3]

Zylka-Menhorn, Vera

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die „Diabetologie im interdisziplinären Dialog“ ist das Thema der 7. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), die zeitgleich mit dem Erscheinen dieses Supplements in Berlin stattfindet. Um der Vielschichtigkeit der Erkrankung gerecht zu werden, soll die Veranstaltung verdeutlichen, wie eng die Diabetologie als eigenständige Subspezialisierung mit anderen Fachgebieten verbunden ist, betonte Tagungspräsident Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Palitzsch.

Dr. med. Vera Zylka-Menhorn, Ressortleiterin Medizinreport und Perspektiven
Dr. med. Vera Zylka-Menhorn, Ressortleiterin Medizinreport und Perspektiven

Dass das „blutzuckerzentrierte Weltbild“ der Vergangenheit angehört, belegt auch die im September veröffentlichte Leitlinie „Prädiabetes, Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen“ der European Society of Cardiology (ESC) und der European Association for the Study of Diabetes (EASD). Sie priorisiert die Forderung nach interdisziplinärer Zusammenarbeit von Kardiologen, Diabetologen und Allgemeinärzten: Wird ein Diabetes diagnostiziert, soll nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefahndet werden und umgekehrt – jedenfalls, wenn dies „nach den individuellen Erfordernissen und der klinischen Beurteilung” sinnvoll erscheint. Für die Patienten bedeutet dieser Trend die Option auf eine schnelle Diagnose und individuelle Therapie.

Anzeige

Dieses Anliegen unterstützt der Deutsche Ärzte-Verlag mit der ersten Ausgabe von „Perspektiven der Diabetologie“, das als Supplement dem Deutschen Ärzteblatt beigelegt wird – für Fachärzte, Allgemeinmediziner und alle hausärztlich tätigen Mediziner.

Dr. med. Vera Zylka-Menhorn
Ressortleiterin Medizinreport und Perspektiven

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema