AKTUELL

Gerichtsurteil in Frankreich: TÜV Rheinland soll für fehlerhafte Brustimplantate haften

Dtsch Arztebl 2013; 110(47): A-2242 / B-1970 / C-1910

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
„Schockierendes Urteil“: Der TÜV Rheinland will in Berufung gehen. Foto: dpa
„Schockierendes Urteil“: Der TÜV Rheinland will in Berufung gehen. Foto: dpa

Im Skandal um minderwertige Brustimplantate hat ein Gericht erstmals eine Verantwortung des TÜV Rheinland festgestellt. Etwa 1 600 betroffene Frauen und sechs Händler hatten gegen den deutschen Prüfdienstleister geklagt. Sie können jetzt auf Geld hoffen.

Aus Sicht des Gerichts im französischen Toulon verletzte der TÜV seine „Pflicht zur Kontrolle und Wachsamkeit“ bei den Implantaten aus Frankreich. Das Unternehmen müsse nun „den Schaden der Importeure und der Opfer“ ausgleichen, entschied die Kammer am 14. November. Der TÜV hatte im Auftrag des inzwischen insolventen Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) dessen Produktion zertifiziert.

Den Prüfern war wegen Zertifizierung der Implantate Schlamperei vorgeworfen worden. Die Kläger wollen zusammen circa 53 Millionen Euro Schadensersatz. Den klagenden Frauen vor allem aus Südamerika, aber auch aus Frankreich und Großbritannien, sprach das Gericht jeweils 3 000 Euro Schadensersatz zu. Gefordert hatten sie je 16 000 Euro.

Der TÜV Rheinland bezeichnete das Urteil als „schockierend“. Die Entscheidung der Gerichts wolle das Unternehmen nicht hinnehmen: „Wir werden auf jeden Fall in Berufung gehen“, sagte ein TÜV-Sprecher. Der TÜV hat eine Verantwortung stets zurückgewiesen. Man habe sich immer an die gültigen Vorschriften gehalten. Das Unternehmen sieht sich selbst als Opfer der Firma PIP. Entsprechende Entscheidungen gab es bereits von deutschen Gerichten. dpa

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige