ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2013Influenza: Fragezeichen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Im DÄ wird wieder auf die Nutzung der Schutzmöglichkeiten der Grippeschutzimpfung eingegangen. Wir Ärzte sollen ein besonderes Augenmerk auf die im letzten Jahr „ungewöhnlich“ stark betroffene Altersgruppe zwischen 15 bis 59 Jahren legen, welche „ungefähr 3,4 Millionen“ Mal krankgeschrieben wurde, dem „höchsten Wert in den letzten zehn Jahren“. „Geschätzte 7,7 Millionen influenzabedingte Arztbesuche“ sind ein Grund für RKI, Paul-Ehrlich-Institut und die BZgA, gemeinsam dazu aufzurufen, der neuen Grippewelle vorzubeugen; natürlich mit der Grippeschutzimpfung – und Hygiene . . .

Natürlich ist es großartig, dass es Impfstoffe gibt. Sie mögen sinnvoll und hilfreich sein für die Betagten, die Immunsupprimierten, die HIV-Patienten – doch schon bei der Schwangeren setze ich ein großes Fragezeichen. Sicher, 21 Euro sind billiger als 32,17 Euro. So viel kostet nach GOÄ die Laborwertanalyse des 25-OH-Vitamin D3-Spiegels, gar 54,45 Euro die des Omega-3-Index. Für 60 Tage Vitamin D3-Kapseln hochdosiert, zum Beispiel 5 000 IE pro Tag, muss man wieder knapp 15 Euro berappen, ein Liter Lebertran kostet ebenso viel, Leinöl auch. „Der kranke Arzt ist wie die Hure in der Kirche“, sagte mir einmal ein Patient. Doch als Präventionsmediziner muss man mit gutem Beispiel vorangehen. Und siehe da: Ein gutes D3-Niveau, ein hoher Omega-3-Index, komfortable Zink- und Selenspiegel, seit vielen Jahren habe ich als U- und S-Bahnfahrer mit täglichem Praxiskontakt mit Menschen kein Fieber, keinen grippalen Infekt, keine Influenza.

Anzeige

Moderne Prävention sollte weiter gehen, als nur beliebig eine Spritze nach der anderen in den Deltoideus zu rammen . . .

Dott. Thomas M. Platzer, 85586 Poing

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema