ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2013Pädiatrie: Schneller Weg zur Diagnose

MEDIEN

Pädiatrie: Schneller Weg zur Diagnose

Dtsch Arztebl 2013; 110(48): A-2327 / B-2046 / C-1980

Schulte-Cloos, Angelika

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Selbst für erfahrene Pädiater in Klinik oder Praxis ergeben manche Symptome bei kranken Kindern oder Jugendlichen kein klares Bild oder Hinweise auf eine Diagnose, so dass in solchen Fällen nicht gleich mit einer gezielten Therapie begonnen werden kann. Die eigenen Verdachtsdiagnosen werden durch entsprechende Untersuchungen abgesichert oder verworfen – und neue Hypothesen gebildet. Dabei mag die Internet-Recherche eine große Rolle spielen, sie ist aber leider meist sehr zeitintensiv.

Das Buch schafft es in kurzer Zeit, Pfade in den Symptomen-Dschungel zu schlagen und somit einen schnelleren Weg zur Diagnose zu finden. Durch den alphabetischen Aufbau nach Hauptsymptomen kommt man über eine Einführung (Definition, Besonderheiten) gleich zu einer differenzialdiagnostischen Aufzählung der infrage kommenden Erkrankungen. Die Einteilung in Untergruppen nach verschiedenen Gesichtspunkten – zum Beispiel Manifestationsalter, akutes oder chronisch-rezidivierendes Geschehen, Ätiologie und Pathogenese – dient der besseren Übersicht. Zusätzlich sehr hilfreich sind die mehr als 600 differenzialdiagnostischen Tabellen. Da auch seltene und seltenste Erkrankungen mit allen alternativen Diagnosen berücksichtigt wurden, kann schnellstmöglich die notwendige Therapie eingeleitet werden.

Anzeige

Ein vorzügliches Buch. In eine neue Auflage sollten aber vielleicht noch ergänzend Fotos aufgenommen werden. Angelika Schulte-Cloos

Robert Ploier: Differenzialdiagnosen in der Kinder- und Jugendmedizin. Thieme, Stuttgart 2013, 424 Seiten, gebunden, 129,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema