ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2013Allgemeinmedizin: Neue Leitlinien für die Hausarztpraxis

AKTUELL

Allgemeinmedizin: Neue Leitlinien für die Hausarztpraxis

Dtsch Arztebl 2013; 110(48): A-2294

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Um dem Wunsch nach kompakten, anwenderfreundlichen Leitlinien zu praxisrelevanten Themen nachzukommen, hatte die Ständige Leitlinien-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM) unter dem Vorsitz ihres Vizepräsidenten, Prof. Dr. med. Martin Scherer, beschlossen, neben den Leitlinien der höchsten Evidenzstufe (S3) zusätzlich auch kurze S1-Handlungsempfehlungen für die hausärztliche Praxis zu entwickeln. Die ersten Empfehlungen zu 15 Themen wurden kürzlich auf dem DEGAM-Kongress präsentiert und sind nun verfügbar.

Die Arbeit in der Praxis soll mit den DEGAM-Leitlinien einfacher werden. Foto: dpa
Die Arbeit in der Praxis soll mit den DEGAM-Leitlinien einfacher werden. Foto: dpa

Sie umfassen die Themen akuter Durchfall, akuter Gichtanfall, Bridging, chronische Gicht, chronischer Schmerz, duale Plättchenhemmung – neue Thrombozyten-Aggregationshemmer, hausärztliche Versorgung am Ende des Lebens, Medikamentenmonitoring, MRSA-Diagnostik, MRSA-Therapie, MRSA im Altenpflegeheim, neue orale Antikoagulantien, nicht sichtbare Hämaturie, PSA-Screening, Umgang mit Entlassmedikation.

Anzeige

Zu jedem Thema werden die wichtigsten Erkenntnisse vorgestellt, und zwar sowohl in Form von Texten als auch von Grafiken oder Tabellen, die sich im Arbeitsalltag schnell erfassen lassen. Für die tiefergehende Beschäftigung stehen Langfassungen und ein Literaturverzeichnis zur Verfügung.

Bei S1-Leitlinien handelt es sich um Empfehlungen von Experten, in diesem Fall von Hausärzten für Hausärzte. Die Endautorisierung übernimmt das DEGAM-Präsidium. Weitere Informationen: http://leitlinien.degam.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema