TERMINE

Weiter- und Fortbildung

PP 12, Ausgabe Dezember 2013, Seite 576

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Eine monatliche Auswahl bundesweiter Veranstaltungen für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Berlin

10. Februar

Anzeige

Gute Praxis psychotherapeutische Versorgung: Psychoonkologie

Symposium der Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK)

Informationen: BPtK, Klosterstraße 64, 10179 Berlin, Telefon: 030 278785-0, Fax: 030 278785-44, rueckstiess@bptk.de, www.bptk.de

Berlin

26. bis 29. März

Moderne Zeiten – Antworten der Psychosomatik und Psychotherapie

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Informationen: K.I.T. Group GmbH, Association & Conference Management, Kurfürstendamm 71, 10709 Berlin, Telefon: 030 24603-280, Fax: 030 24603-200, psychosomatik2014@kit-group.org

Berlin

26. bis 30. März

Positive Perspektiven in Psychotherapie und Gesellschaft

28. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung

Informationen: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V. (DGVT), Fort- und Weiterbildung, Postfach 13 43, 72003 Tübingen, Telefon: 07071 9434-94, Fax: 07071 9434-35, kongress@dgvt.de, www.dgvt.de

Bremen

15. bis 16. März

62. Kindertherapietage

Informationen: Eva Todisco, Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation der Universität Bremen, Grazer Straße 6, 28359 Bremen, Telefon: 0421 218-68603, Fax: 0421 218-68629, todisco@uni-bremen.de, www.zrf.uni-bremen.de

Essen

25. bis 26. Februar

Hypnosystemische Konzepte in der Kinder- und Jugendlichentherapie

Workshop des Instituts für systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung (ifs)

Kontakt: ifs-Essen, Bochumer Straße 50, 45276 Essen, Telefon: 0201 8486560, Fax: 0201 8486570, info@ifs-essen.de, www.ifs-essen.de

Frankfurt am Main

15. Februar

Die Wirksamkeit psychoanalytischer und tiefenpsychologisch fundierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

20. Konferenz der VAKJP-Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftlichen Austausch

Informationen: Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (VAKJP), Kurfürstendamm 72, 10709 Berlin, Telefon: 030 327962-60, Fax: 030 327962-66, geschaeftsstelle@VAKJP.de, www.vakjp.de

Hamburg

20. bis 22. März

Individuum – Trauma – Institution

16. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie

Informationen: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Anja Kutzer, Martinistraße 52, 20246 Hamburg, Telefon: 040 7410-54221, Fax: 040 7410-55121, a.kutzer@uke.de, www.uke.de/kliniken/psychiatrie, www.trauma2014.de

Heidelberg

6. bis 8. März

Systemische Praxis und Forschung miteinander verbinden

1. Europäische systemische Forschungstagung

Informationen: Institut für Medizinische Psychologie am Universititätsklinikum Heidelberg, Bergheimer Straße 20, 69115 Heidelberg, Telefon: 06221 568151, Fax: 06221 565303, eurosysresearch.2014@med.uni-heidelberg.de, www.klinikum.uni-heidelberg.de

Leipzig

20. bis 22. März

Essstörungen über die Lebensspanne

4. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS)

Informationen: event lab. GmbH, Dufourstraße 15, 04107 Leipzig, Telefon: 0341 24059662, dgess-leipzig@eventlab.org, www.dgess-leipzig2014.de

Mainz

28. bis 29. März

Wir sind viele Opfer – Opfer ritualisierter Gewalt und organisierter Pädokriminalität

II. Interdisziplinäre Trauma-Fachtagung des Trauma Instituts Mainz

Informationen: Trauma Institut Mainz, Lotharstraße 4, 55116 Mainz, Dr. Brigitte Bosse, Telefon: 06131 234628, Fax: 06131 234632, dr.bosse@traumainstitutmainz.de

Tiefenbrunn bei Göttingen

10. bis 15. Februar

Seminar in psychoanalytischer Gruppentherapie

Informationen: Arbeitsgemeinschaft für die Anwendung der Psychoanalyse in Gruppen e.V., Wilhelm-Weber-Straße 24, 37073 Göttingen, Telefon: 0551 486022, info@psychoanalyse-in-gruppen.de, http://www.psychoanalyse-in-gruppen.de/

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema