ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2013Patienteninformationen: Antibiotika und sichere Arzneimitteltherapie

MEDIEN

Patienteninformationen: Antibiotika und sichere Arzneimitteltherapie

Dtsch Arztebl 2013; 110(51-52): A-2488 / B-2194 / C-2112

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und Bundes­ärzte­kammer Patienteninformationen zum Themenbereich Medikation in sechs Sprachen übersetzen lassen. Sie sollen das Gespräch mit dem Arzt unterstützen, wenn Patienten nur wenig Deutsch können. Die Informationen vermitteln wichtige Empfehlungen und geben Tipps für die sichere Anwendung von Medikamenten. Grundlage bilden wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Empfehlungen für Patienten von Patienten sowie ein Fallbericht aus dem Bericht- und Lernsystem „Netzwerk CIRS-Berlin“.

Patienten finden Antworten auf Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch in den Kurzinformationen:

  • „Antibiotika – was Sie wissen sollten“
  • „Antibiotika – was sind Resistenzen?“
  • „Medikamente sicher einnehmen“.

Die Patienteninformationen stehen kostenfrei zur Verfügung. Das ÄZQ stellt sie als doppelseitige PDF-Dokumente im DIN-A4-Format zum Download bereit. Sämtliche Übersetzungen und deutsche Versionen zu mehr als 30 weiteren Themen sind unter www.patinfo.org und www.arztbibliothek.de/kurzinformation-patienten abrufbar. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema