ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2013Biografie: En passant eine musikalische Kulturgeschichte

KULTUR

Biografie: En passant eine musikalische Kulturgeschichte

Dtsch Arztebl 2013; 110(51-52): A-2494 / C-2116

Rathert, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die vorliegende Biografie der deutsch-jüdischen, 1906 in Berlin als Kind einer großbürgerlichen Familie geborenen, 1941 in letzter Sekunde in die USA geflohenen und 2005 in New York gestorbenen Pianistin Grete Sultan ist ein Glücksfall. Sie ist dem Hamburger Kinderarzt Moritz von Bredow zu verdanken, der in jahrelanger akribischer Recherche und vielen Gesprächen mit Frau Sultan die Geschichte eines exemplarischen Lebens rekonstruiert und niedergeschrieben hat. Sie führt uns einmal mehr den unwiederbringlichen Verlust vor Augen, den die nationalsozialistische Barbarei hervorgerufen hat. Denn Grete Sultan war nicht nur eine der großen Hoffnungen der deutschen Pianistik, sondern verband in selbstverständlicher Weise klassische und moderne (sogar avantgardistische) Musik miteinander; schönstes Zeichen dafür war ihre seit 1945 bestehende Freundschaft mit John Cage, dem wohl einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, der ihr eines seiner Hauptwerke für Klavier widmete. Von Bredow lässt daher der Darstellung der jeweiligen kulturellen Kontexte seine besondere Aufmerksamkeit zukommen und schreibt en passant eine musikalische Kulturgeschichte. Alfred Brendel sprach in seinem Vorwort von der „einzigartigen Künstlerpersönlichkeit“ Sultans, die individuelles und kollektives Schicksal in einzigartiger Weise vereine. Darum wendet dieses Buch sich nicht nur an Freunde des Klavierspiels, sondern an jeden politisch und künstlerisch interessierten Leser. Parallel ist bei dem Label Wergo eine Box mit vier CDs (WER 4043–2) erschienen, die Grete Sultans enormes musikalisches und pianistisches Spektrum dokumentiert, das von Bachs „Goldberg-Variationen“ bis zur nordamerikanischen Avantgarde reicht. Wolfgang Rathert

Moritz von Bredow: Rebellische Pianistin. Das Leben der Grete Sultan zwischen Berlin und New York, Schott, Mainz 2012, 368 Seiten, gebunden, 29,99 Euro

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema