ArchivDeutsches Ärzteblatt20/1996Krankenhäuser steigern Leistung

POLITIK: Aktuell

Krankenhäuser steigern Leistung

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Immer mehr Krankenhäuser werden geschlossen und Betten abgebaut. Gleichzeitig nimmt die Zahl der vollstationär behandelten Patienten weiter zu. Das geht nur über eine stetig sinkende Verweildauer der Patienten. 1994 gab es 2 337 Krankenhäuser (17 weniger als 1993) mit rund 618 000 Betten (11 000 weniger als 1993) in Deutschland. Die Zahl der Patienten, die stationär behandelt wurden, stieg gegenüber 1993 um rund 200 000 auf rund 14,6 Millionen. Jeder Patient blieb durchschnittlich 12,7 Tage in der Klinik, einen halben Tag weniger als 1993.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote