AKTUELL

Posttraumatische Belastungsstörung: Traumatherapie speziell für Jugendliche

PP 13, Ausgabe Januar 2014, Seite 4

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Jugendliche wollen Therapie möglichst schnell hinter sich bringen. Foto: Fotolia/dalaprod
Jugendliche wollen Therapie möglichst schnell hinter sich bringen. Foto: Fotolia/dalaprod

Jugendliche mit einer posttraumatischen Belastungsstörung brauchen eine andere Art von Traumatherapie als Erwachsene oder Kinder. Sie wollen Therapie „schnell hinter sich bringen“ und weiterleben. Sie neigen stärker zu impulsivem und häufig auch zu selbstschädigendem Verhalten. Sie sind auf der Suche, wechseln Wohnort, Freunde, Partner und Ausbildung. Sie schwanken zwischen dem Wunsch nach Selbstständigkeit und dem Bedürfnis nach Anlehnung.

In einer durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Studie bieten die Hochschulambulanz der Freien Universität (FU) Berlin, die Verhaltenstherapie-Ambulanz der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und die Psychotherapeutische Hochschulambulanz der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt eine intensive kurze Traumatherapie an, die sich speziell an Jugendliche richtet.

Ziel der entwicklungsangepassten kognitiven Verhaltenstherapie ist zuerst der Aufbau stressreduzierender Fertigkeiten, die helfen, mit den traumaassoziierten Gefühlen wie Angst, Wut, Scham und Schuld umzugehen. In der anschließenden Traumatherapie wird die durch die Traumatisierung häufig extrem belastende Sicht der Patienten auf sich selbst und auf andere mit therapeutischer Hilfe hinterfragt. Die ambulante Behandlung ist an junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren gerichtet, die sexuelle oder körperliche Gewalt erlebt haben und dadurch anhaltend belastet sind, zum Beispiel durch wiederkehrende Bilder oder Alpträume. Vor der Therapie erfolgt eine genaue Diagnostik.

An allen drei Hochschulambulanzen gibt es noch freie Behandlungsplätze. Therapeuten oder betroffene Jugendliche können sich informieren unter www.traumatherapie-jugendliche.de EB

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige