ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2014Frage der Woche an . . . Matthias Witt, Pflegedirektor des Unfallkrankenhauses Berlin

ÄRZTESTELLEN: Frage der Woche

Frage der Woche an . . . Matthias Witt, Pflegedirektor des Unfallkrankenhauses Berlin

Das Unfallkrankenhaus Berlin verfügt über einen Empfangs- und Begleitdienst. Was genau sind seine Aufgaben?

Dtsch Arztebl 2014; 111(3): [4]

Rieser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Beratungsunternehmen Roland Berger hat unlängst angeregt, Ärzte und Pflegepersonal durch „Patientenkoordinatoren“ zu entlasten. Sie könnten unter anderem die Patientenaufnahme übernehmen. Im engeren Sinn gibt es dies in manchen Kliniken bereits: Dort steht Patienten ein Empfangs- und Begleitdienst zur Verfügung, wenn sie ankommen.

Das Unfallkrankenhaus Berlin verfügt über einen Empfangs- und Begleitdienst. Was genau sind seine Aufgaben?

Anzeige

Witt: Der Empfangs- und Begleitdienst kümmert sich um ankommende Patienten, Angehörige, Besucher und Gäste des Unfallkrankenhauses Berlin (ukb). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erklären, wo sich bestimmte Stationen oder Abteilungen befinden, begleiten auf Wunsch dorthin, tragen bei Bedarf das Gepäck. Der Begleitdienst sorgt dann auch für die Anmeldung in der Station oder in der Abteilung.

Wer für diesen Dienst arbeitet, kennt sich im ukb bestens aus, weiß Bescheid über die verschiedenen Abteilungen, Institutionen und Ansprechpartner. Zusätzlich steht den Mitarbeiterinnen eine immer wieder aktualisierte Informationsmappe zur Verfügung, die über besondere Angebote, wie etwa Spezialsprechstunden, Auskunft gibt.

Als Empfangs- und Begleitdienst stehen werktags zwischen sieben und 13.30 Uhr je zwei Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter im Foyer der Klinik nahe des Infotresens bereit. Sie werden im täglichen Wechsel von den Stationen gestellt und verfügen alle über eine pflegerische Ausbildung. Das ukb setzt bewusst medizinisch geschultes Personal ein. Denn oft melden sich am Empfang Menschen, die über Krankheitssymptome klagen, aber gar keinen Termin haben. Um sie unterstützen und betreuen zu können, ist Fachpersonal nötig, das mit geschultem Blick eine erste Einschätzung vornehmen und passende Maßnahmen ergreifen kann.

Die Resonanz auf unser Angebot ist groß. Der Empfangs- und Begleitservice ist seit vielen Jahren etabliert. Oft sprechen uns Gäste darauf an und loben diesen Service. Rie

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.