ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2014Nordrhein-Westfalen: Ärztekammern übernehmen Sprachprüfungen

AKTUELL

Nordrhein-Westfalen: Ärztekammern übernehmen Sprachprüfungen

Dtsch Arztebl 2014; 111(3): A-55 / B-51 / C-47

Hillienhof, Arne; Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Gute Deutschkenntnisse sind für die ärztliche Arbeit unerlässlich. Foto: picture alliance
Gute Deutschkenntnisse sind für die ärztliche Arbeit unerlässlich. Foto: picture alliance

Die beiden Ärztekammern in Nordrhein-Westfalen (NRW) werden künftig die Sprachkenntnisse ausländischer Ärzte prüfen. Die Landesregierung hat die Zuständigkeit auf die Kammern übertragen. Bisher waren die Bezirksregierungen für die Sprachtests verantwortlich.

Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, begrüßte die Entscheidung. „Heilkunst braucht auch Sprachkunst. Die Sprache hat eine Schlüsselfunktion in der Arzt-Patienten-Beziehung. Wer ist für die Überprüfung der medizinischen Fachsprache besser geeignet als die Ärztekammern? Externe Prüfinstitute wohl kaum“, sagte Windhorst.

Anzeige

Das NRW-Ge­sund­heits­mi­nis­terium hat die Ärztekammern angewiesen, nicht nur das Hörverstehen und die Sprachfertigkeit, sondern auch die schriftliche Ausdrucksfähigkeit zu prüfen. Ausländische Ärzte müssten auch in der Lage sein, Arztbriefe und Bescheinigungen richtig zu formulieren, sagte Ministerin Barbara Steffens (Grüne).

In Rheinland-Pfalz werden die Sprachtests für ausländische Ärzte bereits seit 2012 durch die Lan­des­ärz­te­kam­mer vorgenommen – und in deren Auftrag von der Bezirksärztekammer Rheinhessen. Bundeseinheitliche Regelungen für die Sprachtests will die Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz der Länder Mitte 2014 vorlegen. hil/BH

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema