ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2014KBV: Der Befreiungsschlag von 1990
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Schon vergessen? . . . „Alleiniger Träger der ambulanten Versorgung ist der niedergelassene Arzt“. Wo das geschrieben steht? Im Einigungsvertrag von 1990. Dieser Satz im Einigungsvertrag ist nicht vom Himmel gefallen, er war das Ergebnis harter Verhandlungen des ehrenamtlichen Vorstandes der KBV nach der Wiedervereinigung. „Der niedergelassene Arzt“ definierte sich als die Gesamtheit aller Haus- und Fachärzte. Die Hausärzte der DDR waren Fachärzte für Allgemeinmedizin und den Fachärzten anderer Fachrichtungen gleichrangig. 2013 wird es für notwendig befunden, Satzungsänderungen zu beschließen, damit die Vertreter der Fachärzte für Allgemeinmedizin „autonomer als bisher entscheiden können“ (?).

Die niedergelassenen Ärzte in der DDR haben unter schwierigsten Bedingungen gemeinsam versucht, ihren Status zu verteidigen und ihren gewählten Vertretern in den Abrechnungsstellen den Rücken gestärkt. Mir sind keine „revolutionären“ Tendenzen auf mehr „Autonomie“ aus den einzelnen Bezirksabrechnungsstellen bekannt. Trotz der staatlich zementierten Gebührenordnung gelang es, durch eine gemeinsam vertretene Meinung aller niedergelassenen Ärzte das Honorarvolumen trotz altersbedingten Ausscheidens von Kollegen zu erhalten . . .

Der Satz im Einigungsvertrag 1990 vom „alleinigen Träger der ambulanten Versorgung“ war für uns der Befreiungsschlag und Verpflichtung pro futuro schlechthin. (Was ist aus dem „alleinigen Träger“ geworden?)

Anzeige

Es stimmt nicht nur nachdenklich, wenn wir über 20 Jahre später am System der freiberuflichen ärztlichen Tätigkeit herumspielen und zwangsläufig die Politik auf den Plan rufen, neue Regeln des Sicherstellungsauftrages zu definieren. Er ist uns verliehen worden, beruht auf Leistung und Gegenleistung und setzt die uneingeschränkte (zumindest nach außen) Einigkeit von uns allen voraus. „Salus aegroti-suprema lex“ oder „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land“?

Dr. med. Klaus Penndorf, 39108 Magdeburg

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote