Fokussiert

Was ist neu 2014?

Medizin studieren, 1/2014: 5

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Hammerexamen

Das „Hammerexamen“ ist jetzt abgeschafft: Durch die Änderung der Approbationsordnung für Ärzte wird der schriftliche Teil des Zweiten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung wieder vor das praktische Jahr (PJ) verlegt – so wie es vor Jahren bereits einmal war. Das „Hammerexamen“ war von den Studierenden heftig kritisiert worden, weil es am Ende des praktischen Jahres komplett als schriftliche und mündliche Prüfung durchgeführt wurde. Ab sofort absolvieren die Studierenden nach der praktischen Ausbildung im PJ den mündlich-praktischen Teil als neuen Dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung. Die Prüfungsphasen können damit besser den jeweiligen Lernphasen zugeordnet werden.

Auslandsqualifikation

Anzeige

Ab 2014 gelten neue Regelungen für Ärztinnen und Ärzte, die ihre Qualifikation im Ausland erworben haben und ihren Beruf in Deutschland ausüben wollen. Es gibt jetzt bundeseinheitliche Vorgaben in den Approbations-, Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen. Sprachtests sind jedoch noch nicht vorgeschrieben.

Notfallsanitäter

In Kraft tritt auch das Gesetz über den Beruf des Notfallsanitäters. Es modernisiert und verlängert die Ausbildung zum Rettungsassistenten von zwei auf drei Jahre.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema