ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2014Initiative: Mehr IT-Sicherheit und Datenschutz in Arztpraxen

AKTUELL

Initiative: Mehr IT-Sicherheit und Datenschutz in Arztpraxen

Dtsch Arztebl 2014; 111(5): A-150 / B-130 / C-126

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ein Flyer zur Initiative kann unter www.mit-sicherheit-gut-behandelt.de heruntergeladen werden.
Ein Flyer zur Initiative kann unter www.mit-sicherheit-gut-behandelt.de heruntergeladen werden.

Entspricht die eingesetzte Praxis-IT den geltenden Sicherheitsanforderungen? Darf die Vergabe von Behandlungsterminen auch über ein externes Callcenter abgewickelt werden? Was muss bei einem Praxisverkauf hinsichtlich Datenschutz beachtet werden? Mit Fragen wie diesen sollten sich niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten in ihrem beruflichen Alltag häufig befassen, denn sie gehen mit sensiblen Patientendaten um, die besonders gut vor unbefugten Zugriffen geschützt sein müssen.

Die gemeinsam von der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz und dem Landesdatenschutzbeauftragten von Rheinland-Pfalz gestartete Initiative „Mit Sicherheit gut behandelt“ will für mehr IT-Sicherheit und Datenschutz in den Praxen von Ärzten und Psychotherapeuten sorgen. „Der Einsatz moderner Kommunikations- und Informationstechnologie wird auch in den Arztpraxen immer selbstverständlicher. Die daraus resultierenden Chancen für einen verbesserten Praxisablauf und eine optimale Patientenversorgung dürfen aber nicht auf Kosten der Datensicherheit oder der Vertraulichkeit der Behandlung gehen“, betonte der stellvertretende Landesdatenschutzbeauftragte Dr. Klaus Globig bei der Vorstellung der Aktion in Mainz.

Anzeige

Im Zentrum steht dabei die von den Kooperationspartnern aufgebaute frei zugängliche Website unter www.mit-sicherheit-gut-behandelt.de. Dort können sich Ärzte und Psychotherapeuten über die bestehenden Anforderungen an einen datenschutzkonformen Praxisbetrieb informieren, um mögliche Defizite in der eigenen Praxis besser zu erkennen und gegebenenfalls praktikable Lösungsstrategien zu nutzen. Die empfehlenswerte Website enthält vielfältige Informationen, Handlungshilfen, Vorlagen und Mustertexte, Checklisten sowie weiterführende Links etwa zu wichtigen Rechtsgrundlagen. KBr

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema