ArchivDeutsches Ärzteblatt PP2/2014Porträtreihe Einblicke: „Bühnenlust“ gehört dazu

AKTUELL

Porträtreihe Einblicke: „Bühnenlust“ gehört dazu

PP 13, Ausgabe Februar 2014, Seite 53

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vor einem Jahr haben wir uns als Redaktion entschieden, mit der Fotoporträtreihe „Einblicke“ ein wenig vom rein fachlichen abzuweichen. Auf der letzten Seite werden ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) in ihrem Praxisalltag vorgestellt. Hauptsächlich „spricht“ dabei das Foto, ergänzt durch Fragen, die mal berufspolitischer Natur sein können, sich aus den Besonderheiten in der Praxis ergeben oder aufgrund der Persönlichkeit der Therapeutin oder des Therapeuten. Es ist ungeheuer spannend, die unterschiedlichsten Behandlungsräume zu sehen und deren Gestalter kennenzulernen – für die Journalistin wie für den Fotografen. Ein wenig „Bühnenlust“, wie ein Therapeut mal formuliert hat, gehört natürlich dazu, aber die Erfahrungen zeigen, dass, wenn erst einmal Vertrauen geschaffen ist, sich die meisten gerne vor der Kamera „öffnen“. Dabei sind durchaus regionale Unterschiede spürbar: Bisher haben wir als Team Therapeuten in Berlin und anschließend im Rheinland besucht.

Als nächstes würden wir gerne Therapeuten in Ostdeutschland porträtieren, bevorzugt aus dem Raum Leipzig und Dresden. Die übernächste Station wäre der Norden: Hamburg und Umgebung. Psychotherapeuten sowie unbedingt auch KJP, die Lust haben, einen kleinen Einblick zu geben, werden gebeten sich zu melden: buehring@aerzteblattberlin.de. Petra Bühring

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema