ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2014Neurologie: Leichter Einstieg und gute Orientierung

MEDIEN

Neurologie: Leichter Einstieg und gute Orientierung

Dtsch Arztebl 2014; 111(9): A-360 / B-314

Knecht, Stefan

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Keine Beeinträchtigung durch Gehirn- oder Nervenschädigung kann so leicht und folgenschwer verkannt werden wie eine Schluckstörung. Die meisten Lungenentzündungen nach einem Schlaganfall mit ihrem oft komplizierten Verlauf werden durch stilles, vom Patienten und Umgebung unbemerktes Verschlucken mit Aspiration verursacht.

Warnecke und Dziewas legen mit dem Buch „Neurogene Dysphagien“ einen kompakten Überblick dazu vor, bei welchen Erkrankungen man mit Schluckstörungen rechnen muss, wie man sie erkennt und behandeln kann. Als klinische Experten der Dysphagie ermöglichen sie dem Leser in sehr systematischer Weise Einblick in die Schluckphysiologie und ihre Störungen sowie die zugehörige klinische und apparative Diagnostik. Zusätzlich geben sie gut verständliche Einsichten in die aktuellen Erkenntnisse zur Rolle der Gehirnrinde beim Schlucken und bei Schluckstörungen und jüngste, teilweise noch experimentelle Therapieansätze einschließlich magnetischer oder elektrischer Stimulation des Pharynx, der Hirnrinde oder der Basalganglien. Daneben werden aber auch etablierte allgemeine Behandlungsprinzipien und übende Therapieansätze vorgestellt und in gut handhabbare Therapieempfehlungen überführt.

Mit dem Buch wird ein Online-Zugang auf Zusatzmaterial erworben. Im Anhang befinden sich hochwertige, farbige Abbildungen zu den einzelnen Buchkapiteln. Das verständlich geschriebene Buch ermöglicht so einen leichten Einstieg in die Diagnostik und Therapie der Dysphagien wie auch eine gute Orientierung zum Stand der Kunst. Es vermittelt wichtiges Handwerkszeug zum Umgang mit dieser heimtückischen Lähmung nach Gehirnschädigung, der Schluckstörung. Stefan Knecht

Anzeige

Tobias Warnecke, Rainer Dziewas: Neurogene Dysphagien. Kohlhammer, Stuttgart 2013, 240 Seiten, gebunden, 59,90 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema