ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2014Tabakentwöhnung: Einnahmen aus Tabaksteuer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mal abgesehen davon, dass mich die Verweigerung von Politik und Kassen in dieser Frage, und auch die fadenscheinige Argumentation mächtig ärgert (Übergewicht, metabolisches Syndrom sind auch ganz wesentlich durch die private Lebensführung bedingt . . .), wäre es meines Erachtens nicht verkehrt gewesen, die Meldung mit einer entscheidenden Zahl zu würzen – die Einnahmen aus der Tabaksteuer erreichen 14,1 Milliarden Euro (2012) . . . Daraus kann dann jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.

Martin Braun, 13187 Berlin

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema